European Master Games 2019 in Turin

OT-Taekwondoka Stephan Müggenburg holt erneut Bronze bei den European Master Games. Bei den vom 26. Juli 2019 bis zum 4. August 2019 stattfindenden European Master Games in Turin/Italien war zum dritten Mal auch die Sportart Taekwondo vertreten. Die European Master Games sind eine alle vier Jahre ausgetragene Multisportveranstaltung und verkörpern den olympischen Geist für Sportler ab 30 Jahre.

 

Die vom Organisationskomitee vor der großen Eröffnungsfeier genannten Teilnehmerzahlen sprechen für sich:

7.500 Anmeldungen von Athleten aus 80 Nationen sind ein neuer Rekord für die Veranstaltung. Am Stärksten vertreten sind die Italiener mit über 2.000 Sportlern. Es folgen Deutschland und Russland. Die Spiele sind offen, sodass auch Aktive aus nicht europäischen Nationen starten dürfen, u.a. aus den USA, Kanada und Japan.

 

Unter den Teilnehmern im Bereich Taekwondo war auch der Bremer Stephan Müggenburg (OT Bremen), der für das deutsche Team in der Altersklasse +45 Jahre startete und in der offenen Gewichtsklasse +80 Kilogramm nach 2011 erneut die Bronze Medaille holte.

 

Für Stephan Müggenburg, der nach 5-jähriger Wettkampfpause wieder auf der Kampffläche stand, startete das Turnier im Achtelfinale mit einem Freilos.

Im Viertelfinale musste Müggenburg dann gegen einen Kämpfer aus dem Ausrichterland Italien antreten. Der OT-Kämpfer konnte alle drei Runden klar dominieren, diverse Kopftreffer landen und den Kampf deutlich mit 20:2 Punkten für sich entscheiden.

 

Das Halbfinale war an Spannung nicht zu überbieten. Der Gegner ist Mitglied der USA Nationalmannschaft und amtierender USA Meister. Müggenburg konnte in der ersten Runde einen knappen Punktevorsprung erkämpfen. In der zweiten Runde hielt Müggenburg den Punktevorsprung, bis ein Kopftreffer und die damit verbundenen 3 Punkte von Müggenburg zu Unrecht annulliert wurden. Somit musste die dritte und letzte Runde entscheiden. Der Sieg und der damit verbundene Finaleinzug war zum Greifen nahe, doch die Aufholjagd kam zu spät und die knappe Niederlage mit 6:8 Punkten stand fest.

European Master Games 2011 in Lignano

Bei den diesjährigen, vom 10. bis 20. September in Lignano/Italien ausgetragenen European Master Games, war erstmals die Sportart Taekwondo vertreten. Die European Master Games sind eine alle 4 Jahre ausgetragene Multisportveranstaltung und verkörpern den olympischen Geist für Sportler ab 30 Jahre.

In diesem Jahr nahmen über 4000 Athleten aus 61 Nationen an den Spielen teil, bei denen auch nicht europäische Nationen starten konnten.

Stephan Müggenburg startete für das Deutsche Nationalteam in der Altersklasse von 35 bis 44 Jahren und erreichte in der offenen Gewichtsklasse + 80 kg den 3. Platz. Im Viertelfinale ging es gegen den Mitfavoriten, einem Mitglied des Nationalteams aus Großbritannien. Durch eine Unachtsamkeit und dem daraus resultierenden harten Treffer ging der Brite zunächst 4:0 in Führung. Erst in der dritten Runde konnte der Rückstand ausgeglichen werden. Letztlich entschied Stephan den Kampf durch einen sehenswerten Treffer und dem daraus resultierenden „Golden Point“ in der Verlängerung für sich.

Weitere Ambitionen das Turnier zu gewinnen musste er leider aufgrund einer Verletzung aus dem Viertelfinale aufgeben.

Nach seinem 3. Platz bei der Deutschen Meisterschaft in 2009 und dem Vizetitel bei den US- Open in 2010, ist dies eine weiterer Erfolg für seinen Heimatverein OT Bremen und dem Bremer Taekwondo Landesverband.

German Open 2011 in Hamburg

Die German Open wurden in diesem Jahr seitens der WTF (World Taekwondo Federation), dem Weltdachverband für Olympisches Taekwondo, wieder als G1 Turnier anerkannt. Somit konnten die teilnehmenden Sportler erneut Punkte für die WTF-Weltrangliste sammeln. Das Teilnehmerfeld war vor allem im Bereich der Senioren entsprechend hochklassig besetzt. Über 1.250 Teilnehmer aus 55 Ländern reisten mit ihren Nationalmannschaften an. Darunter unter anderem auch kampfstarke Nationen wie Russland, Türkei, Iran, Spanien, Kroatien…

Aus unserer Abteilung bereiteten sich Anatolij Krivcoc und Stephan Müggenburg monatelang auf das größte Taekwondo-Event des Jahres vor. Leider musste Stephan, aufgrund einer beim Sparring zugezogenen Fußverletzung, auf einen Start verzichten.

Damit stand er aber als Coach für Anatolij zur Verfügung, der gleich im ersten Kampf in der Klasse -74 kg einen erfolgreichen und erfahrenen Kämpfer aus Schweden zugelost bekam. Sein Gegner konnte sich bereits mit teilnahmen an Welt- und Europameisterschaften einen Namen machen und wurde von den 82 Teilnehmern in der Gewichtsklasse -74kg auf Platz 10 gesetzt.

Nach einem fulminanten Start, womit der Schwede wohl nicht gerechnet hatte, ging Anatolij durch zwei saubere Westentreffer mit 2:0 Punkten in Führung. Danach drehte der Gegner auf und punktete mit diversen Treffern.

Anatolij konnte noch den einen oder anderen Kopftreffer anbringen, doch diese wurden leider nicht gewertet. Am Ende war es dann eine klare Sache nach Punkten für den favorisierten Schweden.

Für Anatolij war es das erste große Turnier mit Kämpfern auf Weltniveau, das er mit Bravour gemeistert hat. Darauf aufbauend und mit noch mehr Trainingsfleiß, wird in diesem Jahr noch das ein oder andere Punkte-Turnier folgen.

US Open 2010 in Las Vegas

An dem Ranglistenturnier der WTF (World Taekwondo Federation), nahmen vom 10.02.-14.02.2010 über 1.800 Sportler aus 62 Nationen auf 12 Wettkampfflächen teil.

Stephan startete, in der offenen Gewichtsklasse über 80 kg, im Altersbereich von 33 bis 40 Jahren. Nach monatelanger intensiver Vorbereitung sowohl in der Halle, als auch im Fitnessstudio mit bis zu 10 Trainingseinheiten pro Woche, reisten er und sein Coach Michael Bergmann nach Las Vegas.

Nach der anstrengenden Anreise in die USA von guten 20 Std. mussten zwei Tage reichen um sich an den Jetlag zu gewöhnen. Mit lockeren Trainingseinheiten an den beiden Vormittagen vor dem Kampftag wurde die Anpassung an die Zeitumstellung vorangetrieben. Diese Phase war äußerst wichtig, da es sich hier um ein international stark besetztes Turnier handelte. Sportler aus den unterschiedlichsten Regionen trafen sich hier zum Kräftemessen. Unter anderem konnte man Nationen wie Mexiko, Chile, Kanada, USA antreffen, genauso wie auch Nigeria, Russland oder Chinese Taipeh und natürlich Deutschland.

Sein erster Gegner aus den USA trat im Achtelfinale gar nicht erst an.
Im Viertelfinale sollte der Kampf nicht viel länger dauern, da der Gegner aus den USA nach diversen harten Kopftreffern in der ersten Runde aufgab und vor Beginn der zweiten Runde das Handtuch warf.

Im Halbfinale wartete erneut ein Kämpfer aus den USA. Diesmal musste Stephan die volle Distanz über drei Runden gehen, in der er einen klaren und nie gefährdeten Punktsieg erringen konnte, obwohl sein Gegner oft durch Mattenflucht und absichtliches Hinfallen dem Kampf aus dem Weg ging.
 

Auf das Finale musste Stephan jedoch verzichten, da er verletzungsbedingt nicht mehr weiter kämpfen konnte.

Somit kann Stephan sich über den Vizetitel bei den US Open freuen, was nach seinem 3. Platz bei der letztjährigen Deutschen Meisterschaft ein weiterer großer Erfolg für die Taekwondo-Abteilung des OT-Bremen und dem Bremer Taekwondo Landesverband bedeutet.

Kontakt
Geschäftsstelle

TSV Osterholz-Tenever e. V.
Walliser Str. 119
28325 Bremen

(0421) 42 54 71
ot@otbremen.de

Kontakt aufnehmen

Öffnungszeiten Geschäftsstelle

Mo, Do 16:00 - 18:30
Di, Mi, Fr Nur nach Vereinbarung
Sa - So Geschlossen

Telefonische Erreichbarkeit

Mo 16:00 - 18:30
Di 08:00 - 12:00
Mi 08:00 - 12:00
Do  16:00 - 18:30

Folgt uns auf Social Media